90 Jahre Trommler- und Pfeiferkorps Effeld „Matrosen“ vom Waldseestrand feiern Ju-biläum mit zünftigem Oktoberfest

EFFELD. Aus dem Effelder Vereinsleben sind sie längst nicht mehr wegzudenken und auch bei Schützenfesten, Kirmes oder zahlreichen weiteren Festlichkeiten in der Region und auch darüber hinaus gehören die Musiker in ihren Matrosen-Uniformen stets zu den musikalischen und optischen Aushängeschildern im Festumzug: Die Männer vom Trommler- und Pfeiferkorps Effeld. In diesem Jahr feiert der Spielmannszug sein 90-Jähriges Bestehen. Dabei blicken die Musiker natürlich auf eine bewegte und bewegende Geschichte, gleichzeitig aber auch voller Tatendrang nach vorne, insbesondere natürlich auf das Jubiläum im Herbst. 

 

Gerade ihre Matrosen-Uniformen bringen die Musiker, vor allem natürlich bei Auftritten in der weiteren Umgebung, immer wieder ins Gespräch mit Publikum oder Kollegen und man erklärt natürlich gerne, dass man eher vom „Waldsee-Strand“ als denn von der „richtigen“ Waterkant ist. Diese Uniformen begleiten den Verein schon von der Gründung 1928 an.

Von den Gründungsmitgliedern wurde diese „kaiserliche Marineuniform“ damals noch in Handarbeit genäht und hergestellt. Nur die passenden Mützen mussten bestellt werden. Warum die Mitglieder sich ausgerechnet für diese Uniform entschieden hatten, ist allerdings nicht bekannt. Zuletzt beim Landesmusikfest im sauerländischen Schmallenberg ernteten die Effelder während des Festumzuges auch immer wieder bewundernden Applaus und wurden nach der Herkunft und den Uniformen befragt. 

 

Neben der Uniform sollte die Parade ein weiterer Eckpfeiler des Vereins werden: Von den Gründerzeiten an bis zur Gegenwart wurden die Effelder immer wieder bei Wettstreiten mit einem Ehrenpreis belohnt. Neben der Musik sind die Spielleute unter anderem, gemeinsam mit dem Fußballclub SV Adler,  auch für die alljährliche Organisation und Durchführung des Effelder Spargelfestes verantwortlich und prägen das Vereinsleben bei vielen Gelegenheiten.

Heute zählt der Verein rund 40 aktive Mitglieder zwischen 6 und 79 Jahren.

In den nächsten Wochen werden die Effelder Musiker nun wieder bei vielen Terminen „auf der Straße“ unterwegs sein. Im Herbst zum Jubiläum, wird dann richtig gefeiert und viele verdiente und langjährige Mitglieder, für bis zu 70 Jahre aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet: Vorsitzender Olaf Hohnen: „Ich bin sehr stolz darauf, dass so viele Mitglieder dem Verein so lange aktiv die Treue halten und nach wie vor bei Proben und auch bei Auftritten dabei sind, ich denke, das ist einmalig“. Ebenfalls eine „feste Institution“ in Effeld ist Dirigent Heinz Gotzen: Seit nunmehr 43 Jahren ist er der musikalische Leiter in Effeld.

 

Für das große Jubiläum tauschen die Effelder Musiker nun aber einmal ihre Matrosen-Uniformen gegen zünftige Lederhosen: Denn am 15. und 16. September gibt es extra die „Effelder Wies´n“. Dafür wird sogar nach vielen Jahren wieder ein Festzelt im Ort aufgestellt. Ordentlich bayrisch gefeiert wird dann zum Beispiel bei der Oktoberfest-Party mit der bekannten Band „Wir sind Spitze“ und dem Musikverein Myhl oder auch vor und nach dem großen Festumzug am Sonntag mit den „Original Rodebachtaler Musikanten“ und dem Instrumentalverein Effeld.